FAQ

Aus Max-New-Vision Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Willkommen bei MNVv2 !

Dies ist ein privater Tracker, daher musst Du Dich registrieren, bevor Du vollen Zugriff hast. Bevor Du irgendetwas anderes machst, solltest Du die Regeln durchlesen! Es sind nicht viele Regeln zu beachten, aber die Einhaltung dieser setzen wir zwingend voraus.

Ausserdem erklärst Du Dich mit einer Registrierung automatisch mit dem User Agreement einverstanden.


Inhaltsverzeichnis

Grundlegende Informationen

Was genau ist BitTorrent eigentlich und wie komme ich an die Files?

Hier gibt es ein umfangreiches FAQ --> Brian's BitTorrent FAQ and Guide.

Wohin geht das gespendete Geld?

Wir kaufen uns davon ein Haus, eine Yacht und gönnen uns einen Ostsee Urlaub. ^^ Und wenn wir genug zusammen haben setzen wir uns nach Bora Bora ab.

Nun aber Spass bei Seite, wir bezahlen damit natürlich die Server. Auch wenn ihr es nicht glaubt, aber ein vernünfiger Server kostet geld.

Woher bekomme ich eine Kopie der Tracker-Source?

Na diese wirst du so nicht auftreiben können.

Was ist ein Root- bzw. Webseeder?

Ein Webseeder ist jemand, der einen Server bei einem Provider gemietet hat, der mit einer hohen Bandbreite an das Internet angeschlossen ist, in der Regel 100 oder sogar 1000 MBit. Dadurch kann dieser Benutzer mit sehr hohen Geschwindigkeiten Daten hochladen, und einen großen Torrent schnell verteilen.

Da jeoch bei so hohen Geschwindigkeiten ein Torrent nur schlecht unter den Leechern verteilt wird, da diese mit den schnellsten Leitungen zuerst fertig werden, ist es nicht ratsam, mit so hohen Geschwindigkeiten lange zu seeden. Da auf einem Anti-Leech-Tracker wie diesem eine gute Ratio nötig ist, nehmen Webseeder häufig anderen Benutzern mit langsameren Leitungen die Möglichkeit, ihre Ratio halten zu können. Aus diesem Grund sollte man die Verhältnissmässigkeit waren.

Was ist dieses S&L PopUp?

Ein S&L PopUp sieht im allgemeinen so aus:

MNVv2.info Tracker !!

Info:
Du hast S&L betrieben !!

Torrent

Fertig:

Last active

Ratio

Info

Torrent was nicht geseedet
wird

01.01.2009
01:03:53

01.01.2009
02:01:11

Tor.0.03
Ges.1.5

Bitte wende dich an - MODERATOR

Download
Sl download.gif

Torrent was nicht geseedet
wird

01.02.2009
01:03:53

01.02.2009
03:45:22

Tor.0.03
Ges.1.5

Noch kein Ansprechpartner
zugeteilt.

Download
Sl download.gif
Steige bitte wieder in die oben genannten Torrents ein !!
Sonst musst Du mit einer Verwarnung rechnen!
Ebenso wurden Deine Leech-Slots auf "1" gesetzt.
Der Download für neue Torrents wurde ebenfalls verboten.
Fertiggestellte Torrents kannst Du über den Downloadpfeil aus der obigen Liste erneut laden.
Der Download und deine originalen Leech-Slots werden Dir zurückgegeben wenn du die Auflagen wieder erfüllst.

Dein MNV-Team

Diese Nachricht wurde automatisch erstellt.


Dieses PopUp wird vom Tracker automatisch angezeigt wenn die Mindestseedzeiten (48h oder Ratio 0.7) nicht eingehalten werden. Im selben Zeitpunkt werden die möglichen Aktionen auf dem Tracker begrenzt. (Downloadsperre für neue Torrents & Slotvergabe geändert)

NEIN, es ist keine Verwarnung! NEIN, man muss die 48h nicht am Stück seeden. Die Seedzeit wird addiert und kann jeder Zeit im Profil nachgesehen werden.

Wenn die Files wieder geseedet werden, verschwindet diese Nachricht sofort automatisch und alle Funktionen und Slots werden sofort wieder ohne das Eingreifen des Teams zurückgegeben.

Falls nun doch einmal das Problem existieren sollte das die Daten unwiederruflich verloren sind, kann das Team einen User wieder freischalten. Hier sollte man aber darauf achten das bei einer zweiten Freischaltung auch eine Verwarnung folgt und bei einer Dritten ein möglicher Bann droht. (Abhängig vom Seedverhalten des Users und des bearbeitenden Moderators)

Wenn hinter dem Torrent ein Moderator gelistet ist, sollte sich an diesen Moderator gewendet werden, da er sich dazu bereit erklärt hat, diesen speziellen Fall zu bearbeiten.

Was ist der Vor/Nachteil von HTTPS?

Definition: HTTPS steht für HyperText Transfer Protocol Secure (dt. sicheres Hypertext-Übertragungsprotokoll) und ist ein Verfahren, um Daten im World Wide Web abhörsicher zu übertragen.

Das HTTPS-Protokoll wird zur Verschlüsselung und zur Authentifizierung der Kommunikation zwischen Webserver und Browser im World Wide Web verwendet. Ohne Verschlüsselung sind Web-Daten für jeden, der Zugang zum entsprechenden Netz hat, als Klartext lesbar.

Syntaktisch ist HTTPS identisch mit dem Schema für HTTP, die zusätzliche Verschlüsselung der Daten geschieht mittels SSL/TLS: Unter Verwendung des SSL-Handshake-Protokolls findet zunächst eine geschützte Identifikation und Authentifizierung der Kommunikationspartner statt. Anschließend wird mit Hilfe asymmetrischer Verschlüsselung oder des Diffie-Hellman-Schlüsselaustauschs ein gemeinsamer symmetrischer Sitzungsschlüssel ausgetauscht. Dieser wird schließlich zur Verschlüsselung der Nutzdaten verwendet.

Nachteile:

  1. Die Verschlüsselung auf Serverseite ist rechenaufwändig und belastet die Server-CPU häufig stärker als etwa die Errechnung des HTML-Codes aus einer Skriptsprache.
  2. Auch auf der Klientenseite existiert durch die Dekodierung und höheren Datenvolumens eine stärkere Auslastung der CPU und Netzwerkanbindung.
  3. Nicht alle BitTorrent Klienten akzeptieren HTTPS und können dies für die Announce verwenden. (Hier gibt es dann einen SSL-Download für Leute die wirklich HTTPS in der Announce haben möchten)

Vorteile:

  1. Liegt auf der Hand: Alle Daten zwischen Server und Klient sind verschlüsselt, und können somit nicht so einfach von dritten mitgelesen werden.
  2. Identifikation der Webseite ob man sich wirklich auf der gewollten Seite befindet. (Ist in Zeiten der Internet-Phishing-Angriffe vielen wichtig)

Was bedeutet OnlyUpload (OnlyUp oder auch OU)?

Definition: OnlyUpload ist eine Einstellung auf dem Tracker für einzelne Torrents. Bei diesen Torrents wird der Download nicht auf dem Benutzerkonto verrechnet. Der Upload jedoch schon. Wenn jemand also Probleme mit der Ratio hat ist ein OnlyUpload Torrent eine gute möglichkeit diese wieder zu erhöhen. Diese Torrents sind nicht von der S&L-Regelung befreit und müssen mindestens 48 Stunden oder bis zu einer Ratio von 0.7 geseedet werden.

Was bedeutet FreeLeech?

Definition: FreeLeech ist eine Einstellung des Trackers auf einzelne Torrents. Bei diesen Torrents wird weder Upload noch Download gezählt. Diese Torrents sind auch von der S&L-Regelung befreit und müssen nicht bis zur Mindestzeit oder Mindestratio geseedet werden. Natürlich freuen sich die Uploader und User hier auch wenn es weiter geseedet wird.

Was bedeuten die Farbmarkierung der Uhrzeiten in der Shout?

Die Farbmarkierungen geben die Zeit seit dem letzten Post an. Die Farben sind zeitlich folgender Maßen gestaffelt:

<5 Minuten
<30 Minuten
<1 Stunde
<3 Stunde
<6 Stunde
>6 Stunde

Was bedeutet Torrentpate?

Der User übernimmt mit einer Patenschaft die Aufgabe einen Torrent, der ihm am Herzen liegt langfristig bereitzustellen. Das können z.B. Files sein, die lange auf der Festplatte bleiben oder gesammelt werden (z.B.: Serien, Alben oder Filme von einem bestimmten Schauspieler)
Übernimmt ein User die Patenschaft für einen Torrent, kann ein anderer User ihn über die Detail-Seite des Torrents kontaktieren und bitten, das File wieder in den Seed zu nehmen.
Im Unterschied zur Reseedanfrage, bei der der User zweifeln muss, ob nochmal ein Seeder einsteigt, kann er sich bei einem File, für das du die Patenschaft übernommen wurde sicher sein, dass er die Dateien auch bekommt.
Hier ist es klar, dass die Files für gewöhnlich von einer Homeleitung geseedet werden und somit nicht zwingend eine hohe Geschwindigkeit erwartet werden kann.

Ebenso übernimmt der Pate optional die Möglichkeit des Supports für den Torrent. Das heißt ein anderer User kann den Paten kontaktieren, um Support (z.B.: bei Software) zu fragen.

Ein Torrent für das eine Patenschaft übernommen wurde muss nicht permanent im Seed sein. (auch wenn es von Vorteil ist). Torrents mit Patentschaften unterliegen keiner gesonderten Regelung bei Inaktivität und werden weiterhin nach 120 Tagen gelöscht.

Achtung: Die Daten müssen im Originalzustand behalten werden, damit der Client später auch wieder die Daten als Original erkennt und somit wieder geseedet werden können.

Natürlich kann eine Patenschaft auch jederzeit wieder beendet werden.

Noch eine Warnung vom Team: Der Sinn der Patenschaft ist es, dass ältere Files länger verfügbar bleiben. Dazu gehört, dass die Files auch bei einer Anfrage wirklich bereitgestellt werden. Patenschaften die nicht erfüllt werden (z.B. File gelöscht, keine Lust, keine originalen Daten mehr, etc.) sind nicht erwünscht und können bei Meldung an das Team bestraft werden.
Das Team wird immer wieder Stichproben machen. Das Team wird dann bei nicht erfüllen der Anfrage entscheiden wie weiter vorgegangen wird.

Warum sollte man das Autoupdate vom Torrentclienten deaktiveren?

Die automatische Updatefunktion ist abzuschalten, weil nur bestimmte Torrentclients auf dem Tracker freigegeben. Denn wenn Inkompatibilitäten mit einem Client bekannt sind, wird dieser nicht freigeschaltet. Es bringt euch ein Update auf die neueste Torrentclient-Version mehr Probleme als diese lösen.
Es gibt keine Nachteile bei einer alten Version zu bleiben. Es ist kein Software, die das System ungünstig beinflusst wie Betriebssystemupdates oder Antivirenupdates.

Kopfgeld für Requests

Es besteht die Möglichkeit für seinen Request ein Kopfgeld auszusetzen. Damit erhöht man die Chance auf eine Erfüllung, weil es den Anreiz für andere Benutzer verstärkt. Wenn der Request erfüllt wurde, schreibt dem Erfüller das Kopfgeld gut. Einen Link bekommt ihr dazu in der automatisch erhaltenen PM.

Das Team behält sich vor nach einer bestimmten Zeit die Requests gut zu schreiben, wenn der Requester den Request nicht zurücksetzt oder auszahlt.

Benutzer Informationen

Ich habe mich registriert, jedoch keine Bestätigungsmail erhalten!

Wenn Du keine Mail bekommen hast, solltest du es mit einer anderen E-Mail Adresse versuchen.

Ich habe meinen Benutzernamen/Passwort vergessen, könnt ihr mir diese senden?

Bitte nutze dieses Formular um Dir deine Daten zusenden zu lassen. Kommt keine Mail, wende Dich an einen Admin.

Könnt ihr meinen Account umbenennen?

Wir benennen keine Accounts um.

Könnt ihr meinen (aktivierten) Account löschen?

Du kannst dem Team hier eine Nachricht schicken.

Was ist eigentlich meine Ratio?

Klicke auf dein Profil.

Grundsätzlich beschreibt die Ratio das Verhältnis von Upload zu Download mit der simplen Formel: UL/DL=Ratio

Eine Ratio von 1.0 ist also ausgeglichen, >1 ist positiv, <1 ist negativ.

Es ist wichtig, zwischen deiner Gesamtratio und deiner Ratio pro Torrent zu unterscheiden. Die Gesamtratio errechnet sich aus deinem Gesamtupload und -download. Die Ratio pro Torrent hingegen gilt nur für dein aktives Torrent.

Bei deiner Ratio können abgesehen von einer Zahl zwei andere Dinge stehen. Entweder "Inf." für eine unendliche Ratio (ergibt sich, wenn du noch nichts gedownloadet hast aber schon etwas geseedet) oder "---" wenn du weder etwas gedownloadet oder geseet hast.

Bitte beachte, dass wir hier auf MNV eine vorgeschriebene Ratio von 0.7 haben. Dies gilt sowohl für die einzelnen Files, als auch für die Gesamtratio. Ausserdem soll jeder, egal ob beim Fertigstellen des Torrents noch Leecher da sind oder nicht, den Torrent für 48 Stunden im Seed belassen. Dies kannst du ebenfalls in deinem Profil unter Fertiggestellt sehen.

Warum wird meine IP in meinem Profil angezeigt?

Nur Du und das Team können Deine IP und E-Mail in Deinem Profil sehen, die regulären User können dies nicht.

Hilfe! Ich kann mich nicht einloggen!

Dieses Problem taucht manchmal mit dem MS Internet Explorer auf. Schliesse alle Browserfenster und lösche die Cookies in den Internetoptionen. Danach müsstest Du Dich wieder einloggen können. Falls immer noch probleme auftreten sollten versuch es einfach mal mit einem anderen Browser wie Firefox oder Opera

Meine IP ist dynamisch, wie bleibe ich eingeloggt?

Normalerweise sollte der Tracker bei einem IP-Wechsel automatisch die neue IP übernehmen, solange du beim Torrentstart eingeloggt warst. Sollte dies nicht der Fall sein, musst du dich nur kurz einloggen und dann kanns weitergehen.

Warum bin ich als "not connectable" aufgeführt?(Und warum sollte ich das ändern?)

Der Tracker sieht, dass Du per Firewall oder NAT eingeloggt bist und Du somit keine einkommenden Verbindungen annehmen kannst.

Das wiederum heisst, dass eine Verbindung untereinander unmöglich ist, wenn zwei User beim selben Torrent diesen Status haben. Um dieses Problem zu beheben musst Du bei Deiner Firewall die Ports zu deiner IP weiterleiten. Diese Ports müssen mit denen übereinstimmen, die Du in deinem Clienten angegeben hast. Mehr dazu findest Du in der Dokumentation Deiner Firewall. Ausserdem findest Du auch bei portforward.com viele Informationen zu diesem Thema.

Ich bin Kunde von einem Kabelprovider und werde nicht connectable

Alle deutschen Kabelprovider (Unity, KabelDeutschland, KabelBW) nutzen DualStack Lite (DS-L). Diese Funktion wird eingesetzt, damit man sich normal im Internet bewegen kann als Kunde. Denn diese Provider haben nicht genug IPv4-Adressen um jeden Kunden eine eigene zuzuweisen. Jedoch bekommt jeder Kunde eine eigene nur ihm zugeordnete IPv6-Adresse, bzw. man bekommt sogar einen ganzen Block an IPv6-Adressen. Nun kann muss man dem Kunden natürlich auch eine IPv4 geben, weil man sonst sehr viele Dienste und Webseiten, unter anderen MNV, nicht mehr in Anspruch nehmen könnte. Denn im Internet setzen die meisten Webseiten noch auf IPv4 und bieten häufig noch keine eigenen IPv6-Adressen an.
Durch DS-L NATtet der Kabelprovider in seinem eigenen Netz und nicht nur der Router beim Kunden. Das bedeutet, dass mehrere hundert bzw. tausend Kunden nach außen die gleiche IPv4-Adresse zeigen. Der Provider gibt intern in seinem Netz nochmals eigene IPv4-Adressen, das ist so wie bei den eigenen privaten IP-Adresse (z.B. 192.168.x.x). Nun blockt der Router des Kabelprovider zwar keine ausgehenden/eingehenden Ports, jedoch wird der Verkehr nicht zu der IP von seinem Anschluss weitergeroutet und verläuft somit im Nirwana.
Der Provider kann darauf auch keine Ports für einzelne Kunden freigeben, weil dies in der Praxis nicht händelbar ist. Mehrere Kunden möchten nachher den selben Port freigeschaltet bekommen. Zumal es für wahrscheinlich 80% der Kunden völlig irrelevant ist, weil diese keine freigeschalteten Ports benötigt.
Es gibt ein Problem beim DS-L für jeden Kunden. Ich weiß leider nicht, wie die Kabelprovider dies beeinflussen können, aber ich vermute, das ist nicht möglich. Es gab früher vermehrt Seiten, welche Logins nur anhand von IPv4-Adressen und ohne Cookies authentifiziert haben. Damit könnte es jederzeit möglich sein, dass jemand anderes mit seinem Account auf der Seite Online geht. Dies trifft nicht auf MNV zu, weil MNV dich gegen einen gesetzten Cookie authentifiziert. Es kann jedoch vorkommen, dass man auf MNV eine Doppel-IP mit einem anderen Benutzer hat. Dies passiert meist, wenn die beiden Benutzer aus der selben Ortschaft/Stadt kommen.
Es gibt jedoch eine Möglichkeit, welche sich in der Praxis schon bewährt hat und von renomierten IT-Fachzeitschriften vorgeschlagen wurde.
Man muss den Kabelprovider nur per Email oder Brief bitten eine dedizierte IPv4-Adresse zu bekommen. Als Begründung kann man da recht flexibel sein, so lange man nicht Torent als Grund nimmt. Es hat sich bewährt eine der folgenden Gründe zu nehmen:

  • Man betreibt ein NAS daheim und möchte von extern darauf zugreifen. (Man kann natürlich noch etwas Nachdruck geben. Denn man möchte aus Datenschutz- und Sicherheitsgründen keiner Sicherheitsbehörde (NSA, BND, ...) es zu einfach machen an seine Daten rankommen zu lassen.)
  • Man betreibt ein VPN nach Hause, um auf sein Heimnetzwerk zuzugreifen für verschiedenste Dienste.
  • Man betriebt eine Webseite fü+r die Familie und Freunde von Zuhause, welche man extern erreichen möchte.

Doch bitte ich euch zunächst mal die Portweiterleitung einzurichten, denn vielleicht seit ihr einer der wenigen Kunden, die noch automatisch eine eigene Ipv4-Adresse bekommen haben.

Was bedeuten die verschiedenen Usergruppen?

User Die Standardklasse eines neuen Mitglieds.
Power User Kann ins Casino/Spiele und Bewerbungen abschicken.
Xtreme User Wie Power User nur höhere Werte
Mega User Wie Xtreme User nur höhere Werte (keine seed/leech Begrenzungen mehr)
Uploader Wie Mega User (identifiziert Mega User die sich für den Tracker mit Uploads einsetzen)
VIPstar.png Hat Geld gespendet, und somit zum Erhalt des Trackers beigetragen.
VIP Gleiche Privilegien wie Mega User, spezielle vereinzelte Rechte.
Sponsor Rechte wie VIP, hat sich stark für den Erhalt des Trackers eingesetzt.
DJ Der DJ unterhält die Community mit Musik.
Moderator Kann Torrents editieren und löschen, Kommentare editieren, Verwarnungen aussprechen und Accounts deaktivieren.
Administrator Haben viele Rechte die auch account bearbeitung betreffen.
SysOp Haussklave vom Owner, Können sozusagen fast alles. ;)
Coder Haussklave vom Owner, für den Aufbau der Seite verantwortlich, kann alles...
Owner Eigentümer, kann absolut alles.

Die Farben eines jeden Ranges sind vorgegeben, jeder User kann jedoch die Farben für sich selbst anpassen. Anfragen an das Team zur Änderung der Userfarbe werden ignoriert und sofort gelöscht.

Wie werden die Seed und Leech Slots vergeben?

Die Einteilung der Download/Upload "Slots" bezieht sich auf die Ratio und die Menge des Uploads, unabhängig von dem Userrang. Hier nun die Verteilung der Slots:

< 0.7 Ratio = 1 Leech 10 Seed 10 Total
> 0.7 Ratio = 2 Leech 10 Seed 10 Total
> 1.0 Ratio + 5 GB Up = 3 Leech 20 Seed 20 Total
> 2.0 Ratio + 20 GB Up = 4 Leech 30 Seed 30 Total
> 2.0 Ratio + 50 GB Up = 5 Leech 50 Seed 50 Total

Diese Werte beinhalten nicht die bereits vergebenen 10GB Startguthaben.

Ab MegaUser wird die Slot-Begrenzung automatisch aufgehoben.

Wie funktioniert das mit den Beförderungen?

Power User Muss seit mindestens 4 Wochen dabei sein, mind. 25GB geuploadet haben und eine Ratio von 1.05 oder höher vorweisen können.
Trifft dies zu, wird der User automatisch zum Power User, sollte die Ratio jedoch unter 0.95 fallen, wird er automatisch wieder zurückgestuft.
Xtreme User Muss seit mindestens 8 Wochen dabei sein, mind. 200GB geuploadet haben und eine Ratio von 1.80 oder höher vorweisen können.
Trifft dies zu, wird der User automatisch zum Xtreme User, sollte die Ratio jedoch unter 1.40 fallen, wird er automatisch wieder zurückgestuft.
Mega User Muss seit mindestens 16 Wochen dabei sein, mind. 500GB geuploadet haben und eine Ratio von 3.0 oder höher vorweisen können.
Trifft dies zu, wird der User automatisch zum Mega User, sollte die Ratio jedoch unter 2.5 fallen, wird er automatisch wieder zurückgestuft.
Uploader Muss seit mindestens 20 Wochen dabei sein, und die Mega User klasse erreicht haben. Zusätzlich muss der User mindestens 30 Torrents in den letzten 30 Tagen hochgeladen haben.
Trifft dies zu, wird der User automatisch zum Uploader befördert, sollte die Ratio jedoch unter 2.5 fallen oder die Uploads unter 30 pro 30 Tage sinken, wird er automatisch wieder auf Mega User zurückgestuft.
VIPstar.png User, die MNV mit Spenden unterstützen (frag uns, wenn Du spenden möchtest!)
VIP Wird vom Team vergeben, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind
(Jeder, der um diesen Status bettelt, ist disqualifiziert ;))
Promoter Wird von Admins/SysOps vergeben, Kriterien? Na für diesen Tracker Werbung machen idem er die Files wo anders als Beispiele ohne downlodmöglichkeit (Passkey) anbietet. Bewerben musst du dich aber selbst über die Promoter Bewerbung.
Moderator Wir aktivieren von Zeit zu Zeit die Bewerbung für Moderatoren und das Team entscheidet wer eingestellt werden soll. Bewerben musst du dich aber selbst über die Moderator Bewerbung.

Warum gibt es Power User, die weniger als 25GB geuppt haben?

Das Limit für PU war anfangs tiefer und wir haben niemanden heruntergestuft, bei der Limitänderung.

Warum kann mein Freund kein Mitglied werden?

Wir haben ein Userlimit von 1000, danach ist die Anmeldung deaktiviert. Versucht es einfach ab und zu wieder, da inaktive Accounts nach 42 Tagen automatisch deaktiviert werden und auch immer wieder vom Team gelöscht werden. Auch Leecher werden ebenfalls gekickt. Es gibt keine Warteschlange o.Ä., Du musst einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein.

Wie füge ich meinem Profil einen Avatar hinzu?

Zuerst such dir ein Bild aus, das den Regeln entspricht. Danach musst Du dieses Bild auf einen Webserver oder in unseren BitBucket hochladen. (Kostenloses Bilderhosting übernehmen z.B MNV-ImageHoser oder FreeBunker ). Alles was Du jetzt noch tun musst, ist die URL zu deinem Avatar in dein Profil einzutragen.

Wie benutze ich den BitBucket, und was ist das eigentlich?

Der BitBucket ist eine Art Verzeichnis, in dem Du Bilder ablegen kannst, die Du auf dem Tracker benutzen möchtest. Dazu zählen beispielsweise Dein Avatar und Bilder zu Deinen Torrents (Screenshots, Covers, etc.). Du hast auf unserem Tracker für Deine Bilder insgesamt 3 MB (=3.072 KB) Platz zur Verfügung, und die maximale Größe pro Bilddatei beträgt 256 KB. Reicht dir dieser Platz nicht aus, so kannst Du Bilder die Du bei unserem Imagehoster hochgeladen hast per Direktlink auf deiner BitBucket-Seite einbinden. Deise verhalten sich dann genau so wie die BitBucket-Bilder.

Du kannst Die hochgeladenen Bilder jederzeit wieder löschen, um für neue Platz zu schaffen. In der BitBucket-Übersicht werden die Original-Dateinamen der hochgeladenen Bilder angezeigt. Um an den Link auf eines Deiner Bilder zu kommen, klicke einfach mit der rechten Maustaste auf den Bildnamen, und wähle aus dem Popup-Menü den Befehl "Link-Adresse kopieren" aus. Diesen Link kannst Du nun als Avatar-URL oder in Deiner Torrent-Beschreibung benutzen.

Bitte beachte, dass eine externe Verlinkung der Bilder nicht gewollt ist. Die hochgeladenen Bilder sind alleine zur Verwendung auf diesem Tracker bestimmt. Ebenso müssen sämtliche hochgeladenen Bilder mit den Avatar-Regeln konform sein!

Wozu dient der PassKey?

Der PassKey ist wie ein Passwort für Deine Torrents. Jeder Torrent, den Du von diesem Tracker runterlädst, wird mit Deinem persönlichen PassKey versehen. Der Tracker ordnet mittels dieses Keys dann deinen Client Deinem Profil zu. Dieses Verfahren hat mehrere Vorteile gegenüber der alten Methode, Dich anhand Deiner IP-Adresse zuzuordnen.

Du hast so selber die totale Kontrolle darüber, wer Deinen Account benutzt. Wenn Du Deine Account-Zugangsdaten und die heruntergeladenen Torrents unter Verschluss behältst, ist es unmöglich, dass jemand über Dein Profil leecht. Sollte einmal jemand eine Torrent-Datei von Dir erhalten haben, und entgegen Deinem Willen über Dein Profil leechen, kannst Du in Deinem Profil einfach einen neuen PassKey generieren. Dadurch werden alle vorher von Dir runtergeladenen Torrents unbrauchbar, und Du musst die noch aktiven Torrents erneut über die Download-Funktion herunterladen, oder die Announce-URL manuell ändern. Deine aktuelle Announce-URL findest Du in Deinem Profil.

Ein weiterer Vorteil ist es, dass es nun keine Probleme mehr gibt, wenn mehrere Benutzer auf dem Tracker sich eine IP-Adresse teilen (z.B. in einer WG etc.). Da die Benutzer anhand des PassKeys identifiziert werden, können die Peers dennoch korrekt zugeordnet werden.

Da hierdurch aber auch die Mißbrauchsgefahr gesteigert wird, wenn z.B. ein Torrent auf einer fremden Seite hochgeladen oder über IRC verbreitet wird, sind pro PassKey/User maximal 8 verschiedene IP-Adressen erlaubt. Dieses Limit gilt für alle Benutzer, und kann nicht individuell angehoben werden, fragt also bitte nicht danach!


Statistiken

Hauptgründe für nicht aktualisierte Stats

  • Der User cheatet → resultiert in Ban
  • Der Server ist überlastet und reagiert nicht → Lasst einfach die Session offen und habt Geduld, dauerndes manuelles Updaten resultiert nur in einer längeren Downtime
  • Du benutzt einen fehlerhaften Client. Experimentelle oder CVS Clients benutzt du auf eigenes Risiko. Ebenso behalten wir es uns vor, bestimmte Clients vom Tracker auszuschließen.

Tipps für Clients

  • Wenn einer Deiner aktuellen Torrents nicht in deinem Profil aufgeführt ist, warte oder mache ein manuelles Update.
  • Beende deinen Client richtig, damit der Tracker das completed Event erhält.
  • Sollte der Tracker down sein, seede weiter, sonst werden die Statistiken für Dich nicht korrekt übertragen und Dir können Daten fehlen.

kann ich jeden BitTorrent-Clienten benutzen?

NEIN, wir erlauben nur speziell freigegebene Clienten. Eine Liste gibt es hier. Prinzipiell kann der Tracker die Daten von jedem Clienten richtig verstehen. Auf Clients im Beta- oder CVS-Stadium sollte man allerdigns verzichten, da diese in einigen Fällen fehlerhafte Daten an den Tracker senden, und so Deine Statistiken nicht korrekt aktualisiert werden. Daher erlauben wir nur bestimmte Clienten.

Warum ist ein Torrent den ich leeche/seede mehrmals in meinem Profil aufgeführt?

Sollte aus irgendeinem Grund Dein PC oder Dein Client abgestürzt sein und Du verbindest Dich neu, hast Du eine andere ID, was darin resultiert, das Dein Torrent neu angezeigt wird. Die alten sind noch zu sehen, bis ein TimeOut erfolgt. Du kannst es ignorieren, bis es von selbst verschwindet. Deine Statistiken werden trotzdem korrekt aktualisiert.

Ich habe den Torrent beendet/gestoppt, warum ist er trotzdem noch in meinem Profil?

Einige Clienten liefern den "completed" Event nicht richtig, daher weiss der Tracker nicht, dass Du Deinen Download beendet/abgebrochen hast. Ignoriere es einfach, bis der Torrent nach dem TimeOut automatisch verschwindet.

Warum sehe ich manchmal Torrents in meinem Profil, die ich gar nicht leeche/seede?

Durch das neue PassKey-System sollte dieses Problem behoben sein, weswegen dieser Fehler nicht mehr vorkommen sollte. Ist das dennoch der Fall, solltest Du sowohl Dein Account-Passwort, als auch Deinen PassKey zurücksetzen, da entweder jemand Zugriff auf Deinen Account hat, oder eines Deiner Torrent-Files in die Finger bekommen hat.

Mehrfach-IP's (Kann ich mich von verschiedenen PC's einloggen?)

Durch das neue PassKey-System ist dies nun ohne Weiteres möglich, es ist keine Anmeldung am Tracker mehr nötig, bevor Du den Torrent startest. Es gibt aber nun eine neue Beschränkung, dass Du nur von maximal 5 verschiedenen IP-Adressen gleichzeitg auf den Tracker zugreifen kannst (per BitTorrent-Client).

Wie funktioniert das ganze mit NAT/ICS?

Versuche bei ICS den Client auf dem Gateway-PC laufen zu lassen. Clients, die auf den PCs hinter dem Gateway laufen, können sich wahrscheinlich nicht zum Tracker und den anderen Peers verbinden (die Ports werden dann als "---" angezeigt) es sei denn, du konfigurierst dein ICS aufwendig (eine gute Anleitung findest du hier). Sind die Clients hinter einer NAT, dann solltest du den Clients verschiedene Ports geben. (Wie das geht ist von Router zu Router unterschiedlich.)

Da das PassKey-System nun die Benutzer über die Torrent-Datei und den darin enthaltenen PassKey identifiziert, ist es nun problemlos möglich, dass verschiedene Nutzer von einer einzelnen IP aus auf den Tracker zugreifen. Hierfür muss natürlich jeder Benutzer seine eigenen Torrent-Dateien verwenden!


Uploaden

Warum kann ich keine Torrents uploaden?

Jeder Benutzer hat die Möglichkeit, einen Torrent hochzuladen. Bevor dieser auf dem Tracker erscheint, muss er aber den ersten Seed erhalten (meist von dem Uploader).

Wenn Du keinen Zugriff auf das Upload-Formular hast, wurde Dein Uploadrecht von einem Moderator entfernt. Wenn Du nicht weißt warum das passiert ist, solltest Du ein Teammitglied über einen der üblichen Wege kontaktieren.

Kann ich eure Torrents auf andere Tracker uploaden?

Nein. Da sich User bei uns registrieren müssen und je nach Situation die Anmeldung geschlossen wird, rückt das unseren Tracker nur in ein schlechtes Licht, wenn sich die User was ziehen wollen, aber sich nicht registrieren können. Außerdem ist der Torrent über den PassKey fest mit Deinem Account verknüpft, und sämtliche Daten, die dann gesaugt werden, werden Deinem Profil angerechnet!

Mit Deinen heruntergeladenen Files kannst Du hingegen machen was du willst, z.B. einen neuen Torrent erstellen und auf einem Tracker Deiner Wahl uploaden.

Ich möchte einen Torrent uploaden lassen, was muss ich beachten?

Du kannst gerne einen Torrent auf dem Tracker anbieten und selber hochladen.

  • Wenn Du Dir unsicher bist, ob Dein Torrent den Tracker-Regeln entspricht (Inhalt, Größe, Art der Software, ...), dann frage bitte vorher unbedingt einen Moderator um Rat!
  • Folgende URLs sind unsere Announce URLs (Nur EINE davon benutzen):
    • http://announce.mnvv2.info/announce.php
    • https://announce.mnvv2.info/announce.php
  • Wenn das Release ein Original-Scene-Release ist, dann sende dem Uploader die beiliegende .NFO mit dem Torrent zu, wenn keine .NFO dabei ist, erstelle selbst eine normale Textdatei mit Infos zu Deinem Torrent. Je nach Typ variieren die nötigen Infos, grundsätzlich sollten folgende Dinge enthalten sein:
    • Name und evtl. Produzent/Hersteller
    • Inhaltszusammenfassung oder Beschreibung
    • Informationen zu Systemvoraussetzungen, Qualität, verwendete Codecs, Laufzeit, ...
    • Nötige Seriennummern, CD-Keys etc.
    • Kurze Installationsanleitung, falls relevant
  • Falls vorhanden, max. 2 Cover-Bilder, Screenshots etc., die oberhalb der Torrentbeschreibung angezeigt werden sollen. Die Dateigröße dieser Bilder ist auf je 1MB begrenzt.

Wenn Du diese Dinge beachtest, steht der Freischaltung des Uploads nichts mehr im Weg. Bei weiteren Fragen zu spezielleren Themen wende Dich bitte an einen Moderator.

Downloaden

Was mache ich mit den Dateien, die ich gedownloadet habe?

Hier gibts Infos dazu (auf Englisch).

Ich habe einen Film gedownloadet aber weiss nicht was CAM/TS/TC/SCR bedeutet?

Hier gibts Infos dazu.

Ich habe einen Film gedownloadet aber weiss nicht was die HD Formate bedeuten?

1080i60 = 1080i/30 = 1920 × 1080 Bildpunkte im Zeilensprungverfahren und 30 Vollbilder oder 60 Halbbilder pro Sekunde 1080p24 = 1080p/24 = 1920 × 1080 Bildpunkte im Vollbildverfahren und 24 (Voll-)Bildern pro Sekunde 720p50 = 720p/50 = 1280 × 720 Bildpunkte im Vollbildverfahren und 50 (Voll-)Bildern pro Sekunde

HDTV wird mit 1080 aktiven Zeilen in Zeilensprungmodus oder 720 Zeilen im Vollbildmodus bei einem Seitenverhältnis von 16:9 in der ITU-R BT.709 festgelegt. Der Ausdruck -high-definition- kann sich sowohl auf die Auflösungsspezifikation beziehen als auch auf Medien mit ähnlicher Schärfe wie Spielfilme. Die beiden HDTV-üblichen Bildauflösungen sind 1280 × 720 Pixel und 1920 × 1080 Pixel, im Vollformat. Das Seitenverhältnis des Bildes beträgt 16:9. Der Auflösungunterschied von PAL (nach CCIR 601) gegenüber 1280 × 720 beträgt das 2,2-fache ((1280×720)/(720×576)) und gegenüber 1920 × 1080 Pixel sogar das 5-fache ((1920×1080)/(720×576)). - Da die zumeist verwendete MPEG-2-Komprimierung das Bild in Blöcke von 16 × 16 Pixel aufteilt, werden bei 1920 × 1080 tatsächlich 1088 Zeilen übertragen. HDTV-Bilder müssen in der Praxis häufig entzerrt werden: die Übertragung eines 16:9-Bildes wird häufig in ein 4:3-Verhältnis gestaucht, so dass bei 1080 Zeilen nur 1440 statt 1920 Punkte und bei 720 Zeilen nur 960 statt 1280 Punkte zur Verfügung stehen. Der Schärfeverlust wird durch ein gutes Mastering ausgeglichen.

Warum ist ein aktiver Torrent plötzlich verschwunden?

Dafür können drei Gründe verantwortlich sein:

  1. Der Torrent verstösst gegen die Regeln.
  2. Der Uploader/ein Mod oder höher hat den Torrent aus irgendwelchen Gründen gelöscht.
  3. Torrents werden automatisch gelöscht, wenn sie länger als 0.25 Tage inaktiv sind und das Upload-Datum mindestens 120 Tage zurückliegt.

Wie kann ich einen abgebrochenen Download fortsetzen oder etwas reseeden?

Öffne das .torrent File und gib als Speicherort Deine vorhandenen Dateien an, Bzw. den Ordner in dem sich die Dateien befinden. Dein Client wird dann die schon fertigen Daten überprüfen, und mit dem Download fortfahren bzw. beginnen zu seeden.

Warum stoppen meine Downloads manchmal bei 99%?

Umso mehr Teile einer Datei Du hast, um so schwerer wird es, User zu finden, die die Stücke haben, die Du brauchst. Warte einfach ab und trinke einen Pott Kaffee, irgendwann geht es weiter. Normalerweise sollte es mit BitTorrent aber auch bei den letzten Daten noch schnell gehen.

Was bedeutet die Fehlermeldung: "a piece has failed an hash check"?

Dein Client überprüft jeden fertigen Teil deines Torrents auf Fehler, findet er einen fehlerhaften Teil, lädt er diesen neu.

Einige Clienten haben die Möglichkeit, User zu bannen, die Dir absichtlich fehlerhafte Teile schicken. Dies macht insofern Sinn, dass Du weniger unnütze Daten runterlädst, und sollte demnach aktiviert werden.

Warum wird in der Peerliste manchmal eine negative Geschwindigkeit angezeigt?

Dies ist ein kleiner Fehler in der Übertragung vom Clienten zum Tracker, der recht selten auftritt und keine Auswirkungen auf die Ratio des betreffenden Benutzers hat. Der tatsächliche Upload bzw. Download wird korrekt angerechnet, die Geschwindigkeit spielt hierbei keine Rolle, da diese nur zu informativen Zwecken für die Tabelle berechnet wird.

Der Torrent ist 100MB gross, warum hab ich 120MB davon gezogen?

Aufgrund des oben beschrieben Fehlers kann es sein, dass Du manche Teile mehrmals laden musst. Daraus resultiert auch eine höhere Downloadmenge, die Deinem Profil aber je nach Client nicht unbedingt angerechnet wird.

Warum bekomme ich die Meldung: "Der TCP-Port xxxxx ist nicht erlaubt."?

Dein Client will sich über den Standardport oder über einen der bekannten P2P Ports mit dem Tracker verbinden. Diese sind geblockt.

Aufgrund der Tatsache, dass eigene ISP's diese Ports drosseln, also den Speed verlangsamen, musst Du andere Ports wählen, um bei uns etwas herunterladen zu können.

Eine Liste der geblockten Ports auf diesem Tracker:

Direct Connect 411 - 413
Kazaa 1214
eDonkey 4662
Gnutella 6346 - 6347
BitTorrent 6881 - 6889


Du musst Deinen Client so einstellen, dass Ports benutzt werden, die nicht in der obigen Liste stehen. Diese Ports werden für die Kommunikation zwischen den Peers benutzt, nicht für die Kommunikation mit dem Tracker. Mit den geänderten Ports kannst Du trotzdem zu Peers connecten, die die Standardports benutzen. Sollte Dein Client eine mauelle Einstellung der Ports nicht ermöglichen, solltest Du Dir einen anderen Client suchen.

Bei Fragen bezüglich alternativer Clients besuche bitte unser Board.

Zu guter Letzt musst Du auch noch die Ports in Deinem Router forwarden und in Deiner Firewall die Ports freigeben. Beachte das Thema "Wieso wird mein Port als "---" angezeigt", und lies die Informationen dort.

Warum bekomme ich die Meldung: "Du benutzt einen gebannten Client. Bitte lies das FAQ!"?

Da es in letzter Zeit immer öfter vorkommt, dass Benutzer einen gemoddeten Client benutzen, der Fake-Upload produziert, sind wir dazu gezwungen, Maßnahmen zu ergreifen. Diese Maßnahmen schließen auch das Blockieren einiger Clients ein. Die einzige Möglichkeit, diesen Fehler zu beseitigen ist es, einen erlaubten Client zu benutzen. Beachte bitte, dass die entsprechenden Clients auch dann gebannt werden, wenn der Fake-Upload nicht aktiviert ist. Liste mit erlaubten Clienten ist hier.

Daher ist es auch ratsam, die Autoupdate-Funktion deines Clients zu deaktivieren, denn neue Versionen werden meist nicht sofort freigeschaltet!

Wenn Du einen Client benutzen möchtest der nicht in unserer Liste steht, schreibe eine Team-PN mit der genauen Versionsnummer. Es kann einige Tage bis zur Freischaltung dauern - vorausgesetzt natürlich der Client erfüllt unsere Bedingungen.

Wir werden keine Liste der gebannten Clients oder der Methoden veröffentlichen, nach denen wir die Sperrungen vornehmen!

Warum bekomme ich die Meldung: "Ungültiger PassKey. Lies das FAQ!"?

Du hast wahrscheinlich Deinen PassKey zurückgesetzt, nachdem Du diesen Torrent vom Tracker heruntergeladen hast. Jeder Torrent, den Du auf dem Tracker runterlädst, wird mit Deinem persönlichen PassKey versehen. Anhand dieses Keys wird Dein Client mit Deinem Profil verbunden (wie früher anhand Deiner IP-Adresse).

Um den Torrent weiter benutzen zu können, musst Du den Torrent entweder neu vom Tracker runterladen (Dein Fortschritt geht dabei nicht verloren!) oder aber die Announce-URL mit Deinem Client nachträglich ändern. Deine aktuelle Announce-URL findest Du in Deinem Profil.

Warum bekomme ich die Meldung: "Zu viele unterschiedliche IPs für diesen Benutzer (max 8)"?

Du darfst mit Deinem Account maximal von 8 verschiedenen IP-Adressen aus auf den Tracker zugreifen.

Diese Beschränkung gibt es deshalb, weil jeder Torrent Deinen PassKey enthält und somit direkt Deinem Profil zugeordnet wird. Theoretisch wäre es deshalb denkbar, dass ein User einen Torrent in irgendeinem Board etc. posted, und so dort jeder die Möglichkeit hätte, über diesen Account die Daten runterzuladen.

Wenn Du den Torrent aus Versehen irgendwo veröffentlicht hast, und nun nicht mehr runterladen kannst, da zu viele andere Deinen Account missbrauchen, setze einfach Deinen PassKey im Profil zurück, und lade Deine aktuellen Torrents neu runter, da sich die Announce-URL für Dich damit ebenfalls ändert. Alle bisherigen Torrents, die Du runtergeladen hast, werden augenblicklich nicht mehr funktionieren.

Was bedeutet "IOError - [Errno13] Permission denied"?

Normalerweise sollte es helfen, den PC zu rebooten und/oder Deinen Router kurz vom Strom trennen. Hilft dies nicht, lies bitte weiter

IOError bedeutet Eingabe-Ausgabe-Fehler. Dies ist ein Fehler vom Client. Meist sind mehrere gleichzeitig geöffnete Clients dafür verantwortlich: Du hast Deinen Client geschlossen, der Prozess geistert aber noch im System rum. Öffnest Du jetzt den Client erneut, versucht er auf etwas zuzugreifen, was der noch immer laufende Prozess gerade macht.

Es kommt auch vor, dass Deine FAT-Partition einen Fehler hat. Nach einem Bluescreen beispielsweise kann ein runtergeladenes Stück fehlerhaft sein. Scandisk oder ein ähnliches Programm sollte das Problem lösen. (NTFS-Partitionen sollten solche Probleme nicht haben.)

Was bedeutet "TTL" in der Torrentssektion?

Die TimeToLive (Lebenszeit) des Torrents. Nach Ablauf dieser Frist (zurzeit 120 Tage) wird der Torrent automatisch gelöscht, sofern er zu diesem oder einem späteren Zeitpunkt länger als 0.25 Tage inaktiv ist bzw. war.

Merke, dass aus bestimmten Gründen der Torrent auch schon vorher gelöscht werden kann, z.B. wenn er gegen die Regeln verstößt, oder der Uploader festgestellt hat, dass einige der Dateien fehlerhaft sind bzw. das Release nicht funktioniert.

Warum bekomme ich die Meldung: "Du hast mit zu hoher Geschwindigkeit hochgeladen lies die FAQ oder melde Deine Verbindungsgeschwindigkeit beim Team."?

Diese Meldung erscheint wenn Du Deine Verbindungsgeschwindigkeit nicht beim Team angemeldet hast. Folgende maximale Upload-Geschwindigkeiten gelten:

  • WebSeed: 50 MB/s (400 Mbit/s)
  • HiVDSL: 25 MB/s (160 Mbit/s)
  • VDSL: 5 MB/s (40 Mbit/s)
  • ADSL2: 256 kB/s (2 Mbit/s)
  • Ohne Angabe: 72 kB/s (576 kbit/s)

Als Beweis dient ein Screenshot des Speedtests. Bei dem Speedtest muss klar die Upload-Geschwindigkeit des Anschlusses und deine IP-Adresse sichtbar sein. Wenn die IP nicht sichtbar ist, können wir den Test nicht annehmen!
Beispiel für http://www.speedtest.net/de/:
Speedtest2.jpg

Die mit dem roten Rechteck gekennzeichneten Daten sind für uns wichtig um den Test an Euren Account zu binden. Ein Link, welchen man über "ERGEBNIS FREIGEBEN" erhält reicht nicht aus, da dort die IP-Adresse nicht enthalten ist!

Wie kann ich meinen Downloadspeed erhöhen?

Der Downloadspeed ist abhängig vom Seeder-Leecher-Ratio (SLR). Normalerweise haben die neuen Torrents ein Speedproblem, da die SLR niedrig ist.

Nebenbemerkung: Wenn Du Dich über den lahmen Speed ärgerst: Seede! Denn sonst werden sich die Nächsten auch ärgern, wenn der Speed lahm ist.

Trotzdem kannst Du ein paar Dinge anpassen, um Deinen Speed zu verbessern:

Lade die aktuellsten Torrents nicht gleich bei Erscheinen

Da am Anfang die wenigsten Seeder da sind, ist auch der Speed am schlechtesten. Normalerweise hat man die beste Verbindung, wenn man in der Mitte der Torrentaktivität hinzukommt. Der Nachteil daran ist, dass man weniger Zeit hat zu Seeden. Man muss also immer die Vor- und Nachteile abwägen.

Mach dich selbst "erreichbar"

Gehe zu Warum werde ich als "not connectable" angezeigt

Setze deine Uploadgeschwindigkeit nicht auf "Unlimited"

Der Uploadspeed beeinflusst Deinen Downloadspeed auf zwei Arten:

  • Die Clients bevorzugen andere Clients, von denen Daten kommen. Beispielsweise laden A und B den gleichen Torrent. Wenn A viel zu B hochlädt, versucht sich B zu revangieren und lädt zu B hoch. Das bedeutet, dass Dein hoher Upload Dir meist mit einem hohen Download gedankt wird.
  • Auf der anderen Seite steht das TCP Protokoll. Wenn B etwas erfolgreich empfangen hat, teilt er das A mit. (Dies wird Acknowledgements - ACKs -, genannt). Wenn B dieses Signal aber aus welchen Gründen auch immer nicht sendet, wartet A mit dem weiteren Senden von Daten. Wenn B mit voller Upload-Bandbreite hochlädt, kann es sein, dass TCP warten muss, bis es dieses Signal senden kann. Das bedeutet, dass ein zu hoher Uploadspeed Deinen Downloadspeed negativ beeinflussen kann.

Für die beste Geschwindigkeit brauchst Du eine Mischung aus beiden Weisen. Der Upload sollte so hoch wie möglich bleiben, trotzdem sollte TCP noch die ACKs senden können. Als Fausformel kann man sagen, dass 80% des maximalen Uploads eine gute Wahl sind. Du solltest jedoch die Einstellungen noch etwas tunen und korrigieren. (Beachte auch, dass ein hoher Upload Deine Stats positiv beeinflusst.)

Hast Du mehrere Clients laufen, gilt diese Regel für den gesamten Traffic. Manche Clients (Azureus) begrenzen den gesamten Upload, andere Clients begrenzen den Speed pro Torrent. Das gleiche gilt, wenn Du nebenbei noch was anderes machst (surfen, FTP, ...), beachte immer Deinen Upload-Speed.

Limitiere die maximale Anzahl Verbindungen

Manche Betriebssysteme (Windows 9x) vertragen viele gleichzeitige Verbindungen nicht. Auch manche Router bekommen Probleme oder werden langsam, wenn sie zu viele Verbindungen haben. Du kannste dagegen nicht viel machen, außer etwas mit den maximalen gleichzeitigen Verbindungen zu experimentieren. Beachte, dass Dich Verbindungen vervielfachen, wenn Du mehrere Clients gleichzeitig laufen lässt.

Limitiere die Anzahl gleichzeitiger Uploads

Je mehr Uploadslots Du aktiviert hast, desto weniger Bandbreite kriegt jeder Slot zugewiesen. Daher kriegst Du selbst auch weniger Speed zurück.

Habe einfach etwas Geduld ;)

Wie oben beschrieben, bevorzugen die Clients andere Clients, von denen sie Daten bekommen. Hast Du gerade erst mit einem Torrent angefangen, hast Du ja noch nicht viel, was Du ihnen senden kannst. Aus diesem Grund wird Dein Download-Speed mit der Zeit schneller. Sobald Du Teile hast, die andere Clients nicht haben, wird Dein Download höher.

Warum ist das Browsen so langsam wenn ich leeche?

Deine gesamte maximale Downloadgeschwindigkeit ist begrenzt (vom ISP und technisch gesehen). Lädst Du von Leuten mit einem sehr hohen Uploadspeed (Standleitungen,...), ist Deine Bandbreite möglicherweise komplett ausgelastet. Es gibt einige Clients, die die maximale Downloadgeschwindigkeit begrenzen könnten. Wenn Dein Client das nicht kann, brauchst Du eine externe Lösung, z.B. den NetLimiter.

Surfen gilt hierbei nur als Beispiel! Das gleiche gilt für andere Downloads, Zocken, ...


Mein ISP benutzt einen transparenten Proxy, was soll ich tun?

Das ist ein sehr komplexes Thema. Alles können wir hier nicht erklären.

Einfachste Lösung: Wechsel deinen ISP! Kannst oder willst Du das nicht, dann lies weiter

Was ist ein Proxy?

Im Prinzip is ein Proxy ein Mittelsmann. Wenn Du über einen Proxy surfst, sendest Du die Anfragen nicht direkt an die Server, wo die Seiten liegen, sondern an diesen Proxy. Dieser lädt die Seiten vom eigentlichen Server und sendet Dir die Daten. Es gibt mehrere Arten von Proxys:

Transparent Bei einem transparenten Proxy musst Du bei Dir am PC nicht konfigurieren. Der gesamte Traffic über Port 80 (http) wird über den Proxy abgewickelt.
Nicht-Transparent ein PC muss für den Proxy konfiguriert werden.
Anonym Der Proxy sendet KEINE Informationen über Dich zum Server. (HTTP_X_FORWARDED_FOR header wird nicht gesendet; der Server sieht Deine IP NICHT.)
sehr Anonym Der Proxy sendet weder Deine noch die eigenen (vom Proxy) Informationen zum Server. (HTTP_X_FORWARDED_FOR, HTTP_VIA und HTTP_PROXY_CONNECTION Headers werden nicht gesendet; der Server sieht weder deine IP noch weiss er, dass Du einen Proxy benutzt.)
öffentlich Selbsterklärend

Wie finde ich heraus, dass ich hinter einem transparenten/anonymen Proxy bin?

Gehe auf ProxyJudge. Hier werden die Header aufgelistet, die der Server von Dir empfängt. Relevant sind HTTP_CLIENT_IP, HTTP_X_FORWARDED_FOR und REMOTE_ADDR.

Warum steht bei mir "not connectable" auch wenn ich nicht über eine Firewall oder per NAT im Internet bin?

Dieser Tracker findet meist immer Deine richtige IP, dennoch braucht er den Proxy, um den HTTP Header HTTP_X_FORWARDED_FOR zu verarbeiten. Verhindert der Proxy diese Informationsweitergabe, nimmt der Tracker an, dass die Proxy-IP die IP des Clients ist. Wenn du Dich im Tracker einloggst, prüft dieser, ob Du hinter einer Firewall/NAT bist und versucht, eine Verbindung zu Deinem Client herzustellen (jedoch auf dem Proxy). Normalerweise hat ein Proxy diesen Port nicht offen, darum kann der Tracker sich nicht verbinden und zeigt Deinen Port nicht korrekt an.

Kann ich meinen ISP Proxy umgehen?

Wenn dein ISP nur HTTP-Traffic über Port 80 zulässt oder die normalen Proxy Ports blockt, kannst Du z.B. Sockets benutzen. Dieses Thema übersteigt jedoch den Umfang dieser FAQ.

Du kannst aber folgendes probieren:

  • Nimm irgendeinen öffentlichen, nicht-anonymen Proxy, der nicht Port 80 benutzt (z.B. aus dieser, dieser oder dieser Liste).
  • Konfiguriere Deinen Computer für Proxy-Nutzung. Unter Windows XP, gehe über Start, Einstellungen, Systemsteuerung, Internet Optionen, Verbindungen, LAN Einstellungen, Proxy Server für LAN verwenden, Erweitert und gib die IP Deines gewählten Proxies ein. Oder vom Internet Explorer aus über Tools, Internet Optionen, ...
  • (Fakultativ) Besuch ProxyJudge. Wenn Du HTTP_X_FORWARDED_FOR in der Liste bei deiner IP siehst, ist alles ok, ansonsten wähle einen anderen Proxy und versuchs nochmal.
  • Komm hierher. Wenn alles stimmt, sollte der Tracker Dich jetzt korrekt erkennen. (Sieh im Profil nach um sicherzugehn).


Merke Dir, dass Du jetzt die ganze Zeit über einen public Proxy surfst, welche meistens ziemlich langsam sind. Verbindungen zwischen Peers gehen nicht über Port 80 und sind daher davon nicht eingeschränkt. Ausserdem sollten sie einen besseren Speed garantieren, als wenn Du "unconnectable" bist.

Wie konfiguriere ich meinen BT Clienten für einen Proxy?

Konfiguriere Windows XP wie oben beschrieben. Wenn Du Deinen Internet Explorer für einen Proxy konfigurierst, machst Du das automatisch für den kompletten HTTP-Traffic. Auf der anderen Seite, wenn Du einen anderen Browser benutzt (was ich stark hoffen will ;)), z.B. Mozilla, Opera, Firefox, konfigurierst Du den Proxy nur für diesen Browser.

Warum kann ich mich über einen Proxy nicht anmelden?

Es gehört zu unseren Regeln, keine Neuanmeldungen über Proxy zu erlauben.

Gilt dies auch für andere Tracker?

Diese FAQ gilt im Speziellen nur für MNV, auf anderen Trackern kann es so oder ähnlich sein, muss aber nicht.


Warum kann ich nicht connecten? Werde ich geblockt?

Dein Verbindungsproblem kann aus vielerlei Gründen auftauchen.

Vielleicht ist meine Adresse geblockt?

Diese Seite blockiert IPs von der PeerGuardian Datenbank, ausserdem die IPs von gebannten Usern. Das Läuft über Apache/PHP Level, ein einfaches Script, dass die Logins von solchen Adressen unterbindet. Es sollte Dich nicht hindern, diese Seite zu erreichen. Es werden auch keine Lower-Level Protokolle geblockt, Du kannst uns anpingen/tracerouten, auch wenn Deine Adresse blacklisted ist. Wenn nicht, liegt das Problem anderswo.

Sofern Deine Adresse aus irgendeinem Grund in der PeerGuardian Datenbank ist, kontaktiere nicht uns sondern die Betreiber der Datenbank.

Dein ISP blockt die Site-Adresse

(Erst einmal... es ist unüblich, dass ein ISP sowas macht, normalerweise liegen die Probleme anderswo.) In diesem Fall gibt es nichts was wir tun können. Du solltest Deinen ISP kontaktieren (oder zu einem anderen wechseln). Du kannst es auch über einen Proxy versuchen, wie oben beschrieben.

Merke Dir aber, dass Du dann immer als "unconnectable" gekennzeichnet sein wirst, da Du keine einkommenden Verbindungen annehmen kannst.

Alternativport (81)

Einige unserer Torrents laufen nicht über den Standardport 80, was bei einigen Usern Probleme verursachen kann. Du kannst das leicht verhindern, indem du den Torrent mit irgendeinem TorrentEditor änderst, z.B. MakeTorrent, und da den Port 81 mit 80 tauschst oder gleich weglässt..

Hinweis: Das Editieren eines Torrentfiles mit Notepad ist nicht empfohlen, da diese Dateien auch nicht als Text darstellbare Zeichen beinhalten, und diese beim Speichern der Datei möglicherweise verloren gehen oder verändert werden.

<retrievedfrom>
Persönliche Werkzeuge